Fotobericht: Automobil Messe Freiburg 2014

Persönliche Fails der Messe:

Sehr schade fand ich, dass einige Aussteller, wie z.B. Alfa Romeo Messe Team von einem Fachhändler (den ich nicht nennen möchte, um böses Blut zu vermeiden), sich nicht wirklich gesprächsbereit gezeigt haben – auch nicht, was technische Daten betrifft. Klar, die sind da, um die Autos zu verkaufen. Aber zuerst sollte man eine Faszination erschaffen – vor allem bei einem neuen Modell wie Alfa Romeo C4 – und erst dann kann man von den Kunden erwarten, mehrere Monate auf die Karre zu warten, die dazu beitragen soll, verrosteten Ruf von Alfa wieder aufzupolieren.

Alfa Romeo C4 wurde auf Exklusiv getrimmt
Alfa Romeo C4 wurde auf Exklusiv getrimmt

Aber hey, immerhin dürfte ich ein Prospekt von C4 abfotografieren. Nicht mitnehmen. Zu exklusiv *hust*. Oder wussten die, dass ich auf einige Alfas, die nach ca. 1990 produziert wurden, nicht gut zu sprechen bin? Sollte sich also jemand von Alfa Romeo zufällig bei mir im Blog rumtreiben: ich würde mich darüber freuen, C4 richtig unter die Lupe zu nehmen – vielleicht ändert sich ja meine Meinung.

Abgesehen davon, werden Frauen weiterhin nicht ernst genommen, wenn es um Autos geht – sei es Beraterinnen (ok, einige davon wussten nicht mal, was für Autos die da präsentieren…) oder auch Besucher („Ist Ihr Ehemann nicht dabei?„, „Wir haben auch schönere Farben„, „Schauen Sie, es passt problemlos ein Kinderwagen rein„, „Das Auto hat für eine Frau zuviel PS, aber wir hätten für Frauen das Modell XY„…) . Schämt euch, liebe Männer! Und kauft eure 45-PS-Knutschkugel selbst! Oder lernt es wenigstens, die Klappe zu halten, sonst bekommt Ihr irgendwann von einer Frau direkt auf der Messe eine gescheuert!

Fazit:

Man hätte sicherlich mehr aus der Messe machen können – viele Fahrzeuge gehörten m.M.n. eher auf Gebrauchtwagenschau, es gab viel zu wenig Highlights, viel zu viel Pinguine (die nur seinesgleichen als Gesprächspartner akzeptiert haben *facepalm*), heiße Messebabes wurden auch nicht wirklich gesichtet (und das obwohl als Rahmenprogramm Freiburger Tuning Girl 2014 Wahl stattfand) und Tuning-Abteilung war ganz klar unterrepräsentiert…

Aber für Freiburg reichte es trotzdem – nicht umsonst haben 23.000 Besucher Automobil Freiburg besucht.

Foto-Quelle: Auto-Bloggerin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.