Unfall in Freiburg: Honda CRX findet die Wand. Frontal.

Kurz vor Mitternacht am Samstag, dem 04.10.2014 (ca. 23:25 Uhr), wollte der 19-jährige Fahrer von einem schwarzen Honda CRX mit Emmendinger Kennzeichen die B3 / Matsuyamaallee in Freiburg über die Abfahrt Tiengen verlassen. Durch seine Fahrweise ist das Fahrzeug wohl zu auffällig geworden und sollte daraufhin von der Polizeistreife einer Kontrolle unterzogen werden.

Als der Fahrer dies bemerkte, beschleunigte er sein Fahrzeug und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bötzinger Straße, eher er dann in einer Rechtskurve die Kontrolle verloren und das Fahrzeug über einen Bordstein abhob… Und danach in eine Hauswand raste – frontal!

Tacho von dem betroffenen Fahrzeug
Tacho von dem betroffenen Fahrzeug

Die gute Nachricht ist: der 19-jährige Fahrer und sein – ebenfalls 19-jährige – Beifahrer mussten zwar von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit und in ein Freiburger Krankenhaus gebracht werden, wurden dort aber (soweit bekannt) bereits entlassen.

Auch wenn bisher nicht bekannt ist, wieso die Männer nicht in die Kontrolle kommen wollten, steht dennoch fest, dass eine Alkoholüberprüfung negativ verlief. Nichtsdestotrotz steht bereits fest, dass ein Sachschaden in der Höhe von mindestens 60.000 Euro entstanden ist.

Honda CRX nach dem Unfall - sieht nach Totalschaden aus
Honda CRX nach dem Unfall – sieht nach Totalschaden aus

Meine persönliche Meinung: da hat wohl jemand etwas nicht eingetragen gehabt und einfach nur panisch reagiert, als die Gefahr der Fahrzeugkontrolle in Spiel kam… Mit 19 hätten sich einige von uns wahrscheinlich ebenso verhalten. Schade um Honda CRX *duck*

Hinweis:
Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Sachbearbeitung übernommen und bittet Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0761-882-3100 zu melden.

Bildquelle: PK
Danke an: Polizeipräsidium Freiburg

2 Antworten auf „Unfall in Freiburg: Honda CRX findet die Wand. Frontal.“

  1. immerhin 4 punkt gurte und vollschale, hätte ohne noch ganz anders ausgehen können, evtl war das ja nicht eingetragen da sich die deutschen behörden selbst bei der verbesserung der sicherheit querstellen , sollte evtl ein denkanstoß sein !? nicht schönreden kann man das verantwortungslose verhalten des jungen tuners, auch dadrunter leidet wieder die gesamte scene , wer scheisse baut, sollte auch dazu stehen … werdet endlich wach !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.