Fotobericht: Automobil Messe Freiburg 2014

Subaru BRZ

Subaru BRZ
Subaru BRZ

Nein, das Auto sieht nicht nur aus, wie Toyota GT86, sondern ist das mehr oder weniger auch – denn technisch gesehen sind die beiden identisch. Das Design sowie Direkteinspritzung kommt von Toyota, Motor (Boxer) – von Subaru.

Ob man sich eher für BRZ oder für GT86 entscheiden wird, hängt also lediglich von persönlichen Vorlieben ab. Ich persönlich würde rein aus Überzeugung eher zum GT86 greifen. Weil: Toyota halt.

Doch was hat so ein Subaru BRZ zu bieten? Schauen wir Subaru BRZ 2.0i Sport genauer an:
– ein 4-Zylinder-Leichtmetall-Boxermotor (16V) wird flüssigkeitsgekühlt und bringt mit Multipoint-Kraftstoffeinspritzung 200 PS (147 kW) auf die Hinterachse, um BRZ 2.0i Sport auf 230 km/h zu beschleunigen.
– Da der recht wenig frisst (laut Hersteller: nur 7,8 Liter (kombiniert) Super Plus auf 100km) sind 50 Liter Vorrat (Tank) mehr als in Ordnung.
– Kofferraum ist mit 243 Liter für einen Sportfahrzeug in Ordnung, wie ich finde. Aber eine 3-Sitzer-Hollywood-Schaukel kriegt man da nicht rein – kann man erwarten, passte bei T20 wunderbar *grins*.
– Mit 10,8 Meter Wendekreis bietet sich eine interessante Drift-Basis, wie so oft bei Subaru UND Toyota.

Auch bei Subaru BRZ 2.0i Sport ist eine Menge (zum Teil unnötigen) Krimskrams mit dabei, wie
– 3-Punkt-Sicherheitsgurte vorne
– ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung und Bremsassistent
– Fahrdynamikregelung VSC mit VSC Sport und Antischlupfregelung
– Rundum-Aufprallschutz und Kopfairbags vorne und hinten (Window-Airbags); Knieairbag gibt es dagegen nur für den Fahrer.
– Servo, innenbelüftete Scheibenbremsen vorne (vorne: nope, einfach nur Scheibenbremsen), Sperrdifferenzial an der Hinterachse (Torsen), Bordcomputer, CD-Audiosystem mit 6 Lautsprecher, Heckscheibenheizung…

Immerhin – die Kosten für Subaru BRZ 2.0i Sport sind angenehm niedrig – knapp über 31.000 Euro und die 6-Gang-Version (kein Automatik^^) kann abgeholt und mit 98 Oktan Benzin gefüttert werden.

Tipp: am besten beide Fahrzeuge – wie BRZ so auch GT86 – anschauen und probe fahren. Und dann Bauchgefühl nach entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.