Autofahrer-Kampf um die Palmrainbrücke bei Weil am Rhein

Am Dienstag ist in der Weiler Gegend, genauer in Weil-Friedlingen, ein Streit unter Autofahrern ausgebrochen. Ein von Frankreich kommender Autofahrer fuhr über die Palmrainbrücke in Richtung Weil, wo er (nach eigenen Angaben, wohl gemerkt) vom Fahrer eines Ford mit französischem Kennzeichen „wiederholt ausgebremst wurde“.

An der Ampel kurz vor Weil-Friedlingen hielten beide Autos an und der Fahrer des französischen Ford stieg aus und beschimpfte den Geschädigten, der daraufhin aussteigen wollte, aber von seinem Gegner zwischen Türe und Auto eingeklemmt und geschlagen wurde. Der Angegriffene konnte sich befreien und wurde anschließend vom Beifahrer des Ford attackiert.

Der (wie ich finde, eher vermutlich) Geschädigte holte danach aus dem Kofferraum ein Werkzeug, um sich zu wehren, woraufhin die Insassen des Ford das Ort des Geschehens verlassen haben. Die hatten wohl nichts Brauchbares im Kofferraum xD

Übrigens:
Die Polizei ermittelt noch und sucht Zeugen des Vorfalles unter der Telefonnummer: 07621/97970

Meine Gedanken drehen sich in diesem speziellen Fall aber eher darum, dass der „Geschädigte“ womöglich weniger ausgebremst wurde, sondern vielleicht selbst drängelte. Wäre für mich eine plausible Erklärung für das Verhalten der Ford-Insassen, denn manchen ist wirklich nicht anders zu helfen, als mal mit der Fresse an der Straße entland zu ziehen (wie bei den Katzen…), um die Bedeutung und Länge von Abstand zu verdeutlichen.

Foto-Quelle: Auto-Bloggerin.de
Danke an: Pressestelle der Polizei Freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.