Porsche aus Frankreich vs. Geschwindigkeitsmessung der Polizei

Wir, Freiburger, sind ja schon lange dank FR als Fiese Raser bekannt. Doch jetzt wollte sich wohl auch ein Fahrer aus FrankReich verewigen. Auf der Autobahn A5 bei Neuenburg (nicht weit von Freiburg) erreichte er heute um etwa 11 Uhr Vormittags mit seinem Porsche bei einer Geschwindigkeitsmessung der Polizei stolze 234 km/h (bei max. erlaubten 120 km/h…).

Somit wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h um ganze 114 km/h überschritten, was dem Porsche-Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 1.200,- Euro und ein 3-monatiges Fahrverbot brachte. Und, natürlich, staunende Beamten der Verkehrsdirektion Freiburg.

Ein durchaus rekordverdächtigen Wert auf einer Strecke, die m.M.n. längst komplett ohne Begrenzung freigegeben werden soll!

Bildquelle: Auto-Bloggerin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.